Winzer Pastete mit Preiselbeersenf

Für 24 Portionen
250 g mittelscharfer Senf
100 Preiselbeermarmelade

Für die Pastete:
3 altbackene Brötchen, 200 ml Weißwein, 1,5 kg Mett
200g Hasel- oder Walnüsse, 2 Zwiebeln, 2 EL Rapsöl

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Senf und Preiselbeermarmelade miteinander verrühren.
Für die Pastete die Brötchen grob würfeln und in einer größeren Schüssel im Weißwein einweichen. Mett mit in die Schüssel geben. Die Zwiebeln schälen, fein würfeln und mit ein wenig Rapsöl glasig anschwitzen. Die Nüsse mit in die Pfanne geben und 2 Minuten unter Aufsicht mit rösten. Die Zwiebel-Nuss-Mischung in die Schüssel zum Fleisch geben und alles zu einer glatten Masse verkneten. Eine Kastenform mit dem Rapsöl ausfetten, die Pasteten Masse zu einem Laib formen und in die Form geben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad eine ganze Stunde backen. Den Backofen am Ende der Garzeit ausschalten und die Pastete darin eine weitere halbe Stunde ruhen lassen.
Zum Servieren die Pastete in 12 Scheiben schneiden, diese halbieren, jeweils einen Klecks Preiselbeersenf dazugeben.

Dazu empfehlen wir:
Grauer Burgunder Selection Rheinhessen
Gewürztraminer trocken Merlot Rotwein trocken

Aktuell

Gehaltvoll und Kräftig

Für Sie mehr

Probepakete

Genießerstunden

mit unserem Premium-Probepaket mehr

Rezepte

Winterzeit

Lagenweine und mehr.mehr

Newsletter

zur Anmeldung